Schieben und Ziehen sind eine Belastung für den ..

Swipe to the left
Schieben und Ziehen sind eine Belastung für den ..
22. Januar 2019

Schieben und Ziehen sind eine Belastung für den Körper

Körperliche Beschwerden aufgrund täglich wiederkehrender Handlungen

Normalerweise denken wir nicht darüber nach, aber das Schieben und Ziehen von Materialien verursacht eine erhebliche Belastung für den Körper. Häufig handelt es sich um tägliche Handlungen, z. B. Rollcontainer von einem Raum in einen anderen bewegen, einen Patientenlift aus dem Zimmer des Patienten ins Badezimmer schieben oder Pakete auf einer Sackkarre transportieren. Eine wiederkehrende Handlung, bei der immer wieder Material bewegt und durch das eigene Körpergewicht gehalten werden muss. Dies kostet viel Energie und ist eine große Belastung. Es kann sogar zu körperlichen Beschwerden führen.

Wie mindern Sie die körperliche Belastung?

Es ist nicht möglich, die Arbeit des eigenen Körpers beim Bewegen von Materialien vollständig zu verhindern. Aber es ist möglich, sich die Arbeit zu erleichtern. Indem man sich der Auswirkungen bestimmter Handlungen bewusst ist und darauf achtet, wie sie durchgeführt werden, wird die Belastung erheblich vermindert. Einige Beispiele dafür sind:

-          Bringen Sie das Material ruhig in Bewegung, anstatt dies gewaltsam zu tun.

-          Benutzen Sie beide Hände, um etwas zu schieben oder zu ziehen, anstatt dies immer mit nur einer Hand zu tun.

-          Wechseln Sie die Tätigkeiten nach Möglichkeit ab, um die Belastung so gleichmäßiger über den Tag zu verteilen.

Arbeitsschutzvorschriften

Um sicherzustellen, dass körperliche Belastung die Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter nicht gefährdet, gibt es Standards für das Schieben und Ziehen. Gemäß dem Arbeitsschutzerlass 5.2 sind die Arbeitgeber verpflichtet, die Arbeit so zu organisieren und den Arbeitsplatz so zu gestalten, dass die körperliche Belastung nicht zu Gefahren für die Sicherheit und Gesundheit der Arbeitnehmer führen kann.

Das bedeutet unter anderem, dass Arbeitgeber gut darüber aufklären müssen, wie Arbeitnehmer Objekte auf sichere und gesunde Weise schieben und ziehen können. Man kann aber auch an Folgendes denken:

-          Das Erleichtern der Tätigkeiten durch elektrisch angetriebene Geräte wie Palettenhubwagen oder Gabelstapler.

-          Das Bewegen von weniger Gewicht pro Handlung.

-          Die Wartung des Materials, damit die Räder leicht laufen.

Schwellen und andere Hindernisse

Wie Sie lesen konnten, gibt es mehrere Faktoren, die sicherstellen können, dass die Tätigkeiten länger ausgeführt werden können, ohne Beschwerden zu bekommen. Aber wenn Schwellen oder andere Hindernisse auf Ihrem Weg liegen, sorgt dies immer für eine hohe Belastung. Deshalb sollte unserer Meinung nach einer der ersten Punkte darin bestehen, dass Schwellen und andere Hindernisse im Boden barrierefrei gemacht werden. In den meisten Fällen kann eine einfache Türschwellenrampe schon dafür sorgen, dass der Arbeitsaufwand beim Schieben und Ziehen deutlich vermindert wird.                                                                                                                                               Schauen Sie sich Ihren Arbeitsplatz also mal kritisch an, um festzustellen, ob Sie hier Verbesserungen umsetzen können. Denn schon eine kleine Investition in Türschwellenrampen kann für ein Unternehmen an anderer Stelle Kosteneinsparungen bewirken.